Die erste Stromspeicher Förderung Österreich gab es bereits Anfang 2014. Als erstes Bundesland hat das Land Salzburg den Einbau von Stromspeichern gefördert. In den folgenden Jahren sind die Bundesländer Oberösterreich, Steiermark, Wien und Burgenland nachgezogen.

Förderung der Stromspeicher möglicherweise Österreich-weit im Entstehen

Seit Oktober 2015 arbeiten 144 Marktexperten im Rahmen der Speicherinitiative des Klima- und Energiefonds an folgenden Aufgabenstellungen:

  • Wissenssammlung – Alle verfügbaren Informationen über die jeweiligen Speichertechnologien zu aggregieren und bereitzustellen;
  • Eine Community aufzubauen, durch den Erfahrungsaustausch der Akteure und durch Vernetzung der Marktteilnehmer;
  • Das Erarbeiten von Empfehlungen für eventuelle Förderprogramme in Zukunft und die Generierung von Projektideen;

Der Endbericht wurde Ende 2016 vorgelegt und veröffentlicht. Aus den Empfehlungen des Endberichts sind nur indirekt Förderungen von Stromspeichern zu erwarten, eventuell gibt es aber eine Auflage eines bundesweiten Förderprogrammes für Stromspeicher. Mehr Informationen zur Speicherinitiative finden Sie bitte hier.

Stromspeicher Förderung Österreich

Stromspeicher Förderung auf Länderebene

Derzeit werden in den folgenden Bundesländern Photovoltaikanlagen und/oder Stromspeicher gefördert:

  • Wien
  • Burgenland
  • Steiermark
  • Salzburg
  • Kärnten
  • Tirol

Stromspeicher Förderung Burgenland

Im Burgenland werden Stromspeicher mit 275€ pro kWh Speicherkapazität mittels einmaligem Zuschuss gefördert. Es werden jedoch maximal 5kWh und 30% der förderfähigen Kosten übernommen.

Stromspeicher Förderung Steiermark

In den meisten Bundesländern werden nur Heimspeicher auf Lithium-Ionen Basis gefördert, Ausnahme ist hier die Steiermark: Bleizellensysteme werden bis zu 7,5kWh Bruttokapazität mit je 200€ pro kWh bezuschusst. Wählt man einen lithiumbasierten Speicher aus, so werden bis zu 5 kWh Bruttokapazität mit je 500€ pro kWh gefördert. Für ein Lastmanagementsystem (das jeder Speicher haben sollte), gibt es einmalig 200€ extra.

Stromspeicher Förderung Kärnten

In Kärnten werden bis zu 10kWh Speichertiefe gefördert. Je kWh liegt die Förderung bei 300€ (bis max. 40% der förderfähigen Kosten), wobei dieser Satz um 50€ erhöht wird, wird das System in einer Klima- und Energiemodellregion oder einer e5 Gemeinde installiert.

Stromspeicher Förderung Salzburg

Salzburg war Pionier der Speicherförderungen und unterstützt auch bis zum 30.11.2017 jede kWh mit einem Zuschuss von 600€ (bis maximal 6kWh und 30% der förderfähigen Kosten). Besonders ist, dass hier keine Serien- oder Reihenschaltungen von Lithium-Zellen gefördert werden und damit vor allem Speicher im Hochvoltbereich nicht förderbar sind.

Stromspeicher Förderung Tirol

Tirol fördert mit maximal 3kWh die geringste Speichertiefe, dafür mit fürstlichen 1.000€ Euro pro kWh und zusätzlichen 500€ für das notwendige Steuerungssystem der Batterie.

Stromspeicher Förderung Wien

Auch in Wien werden Speicher mit 500€ pro kWh (bis 5 kWh) und mit einem einmaligen Bonus von  300€ für ein Lastmanagementsystem bis maximal 40% der förderfähigen Kosten gefördert.