sunstone

Infrarotheizung - Sunstone



Warum kompliziert? - die Lösung ist so einfach! SunStone

Wir bieten unseren Kunden ein höchst innovatives und am Markt bestens bewährtes Produkt, die Infrarotheizung von SunStone. Je nach Nutzungsverhalten haben wir die optimale Infrarotheizung, die individuell auf das jeweilige Objekt angepasst wird. Außer den bekannten Vorteilen einer Infrarotheizung nutzen Sie zudem unsere Know-how und unsere Erfahrungen von unzähligen Referenzobjekten. Haben auch Sie höhere Ansprüche an Ihre Heizung? Mit der SunStone Wien Infrarot-Marmorheizung haben Sie die optimale Lösung für Ihr Zuhause gefunden. Genießen Sie wohlige Wärme und ein angenehmes Raumklima in Ihren eigenen vier Wänden.


Standardinfrarotpanel
Mit unserer Wärmewellenheizung haben Sie nicht nur ein höchst kosteneffizientes Heizsystem, sondern auch eine wartungsfreie und optisch elegante Heizung.


Sie können unsere Infrarotheizung in Wien als Voll-, Haupt- oder Zusatzheizung nutzen. Neben der kompletten Wärmewellenheizung beispielweise für ein ganzes Wohnhaus, können Sie damit auch "kältere Zonen" im Haus, wie Stiegenaufgänge, Essecken oder Bereiche vor großen Fensterflächen auf angenehme Temperaturen bringen. Verbessern Sie mit unserer Wärmewellenheizung.

Warum ist die Infrarotheizung eine Heizungsalternative?


Sicherlich hat jeder schon mal von einer Infrarotheizung gehört, doch was ist das eigentlich? Die Technik der Heizung beruht auf dem Prinzip von elektromagnetischen Wellen im sogenannten Spektralbereich. Infrarotheizungen werden auch als Strahlungs- und Wärmewellenheizung bezeichnet. Diese Heizungen sind nicht neu, seit Jahren werden Infrarotheizungen zur Beheizung von Eigenheimen, Wohnungen und Hallen eingesetzt. Auf den nachfolgenden Seiten findet Sie eine Vielzahl von Informationen rund um das Thema Infrarotheizung. Hierbei wird nicht nur die Funktionsweise der Heizung erklärt, sondern auch die Einsatzmöglichkeiten und auf was man beim Kauf achten sollte.

Was ist eigentlich eine Infrarotheizung?

Schon kurz angeklungen ist auf welches Prinzip eine Infrarotheizung beruht, nämlich auf elektromagnetischen Wellen. Die Heizung besteht hierbei aus einem Bauteil, das die Strahlung erzeugt und dann abgibt. Es kann hierbei sowohl als Bauteil in einem Heizgerät, aber auch als eigenständige Heizquelle eingesetzt werden. Auf die Wirkweise von Infrarotheizungen wird schon lange gesetzt, so zum Beispiel im Baugewerbe. Hier werden Infrarotstrahler eingesetzt, wenn es um die Bautrocknung von Bauteilen geht. Das Gegenstück zu Infrarotheizungen ist die Konvektionsheizung. Wer sich jetzt nach dem Unterschied fragt, so ist dieses einfach erklärt. Eine Konvektionsheizung gibt die Wärme in die Luft ab. Dies ist bei einer Infrarotheizung nicht der Fall, hier erfolgt die Wellenübertragung direkt auf den Körper. Der Körper absorbiert diese Wärme und der Körper erwärmt sich langsam.

Vorteile der Infrarotheizung

  • nur geringe Kosten bei der Installation
  • sehr einfache Montage
  • es wird normaler Hausstrom wird benötigt, bei entsprechender Absicherung
  • geringer Energieverbrauch
  • kann man auch Therapeutisch unterstützend nutzen
  • vielfältige Möglichkeiten bei der Anbringung und Platzierung der Infrarotheizkörper
  • Temperaturregelung über den Thermostat
  • ist wartungsfrei
  • bietet hohe Sicherheit
  • lange Haltbarkeit
  • kann nicht einfrieren
  • ist sehr umweltfreundlich, auch in Verbindung mit Ökostrom oder einer Photovoltaikanlage


Die Wirkungsweise von Infrarotheizungen

Unsere modernen Infrarotheizungen werden meistens an der Wand montiert. Wie schon erwähnt, wird die Heizleistung bei einer Infrarotheizung absorbiert und gibt diese dann wieder an den Raum ab. Hierbei kann die Wärme nicht nur vom menschlichen Körper aufgenommen werden, sondern generell von festen Körpern. Der Vorteil dieser Wärmeübertragung bei Infrarotheizungen ist klar, so wird bei der Übertragung zum Beispiel kein Staub aufgewirbelt, sie bleibt damit sauber. Auch bleibt die Atemluft in ihrer Frische und Kühle erhalten. Durch das Zusammentreffen mit den Wärmewellen kommt es zu einer Umwandlung und einer damit verbundenen Abstrahlung.

Infrarotheizkörper

Bei der heutigen Bauweise bzw. nach einer Objektsanierung ensteht durch mangelnde Lüftung mehr Kondensationsfeuchte. Dem können Sie optimal mit unserer IR Heizung entgegenwirken und haben trockene Wände. Dadurch haben Sie einerseits niedrige Heizkosten; denn je feuchter die Wände desto höher wären die Heizkosten. Anderseits vermeiden Sie dadurch Schimmelbildung und steigern Ihr Wohlempfinden.

Die Möglichkeiten der Infrarotheizung sind sehr vielfältig, dies bedeutet, man kann sie in vielen Bereichen einsetzen. Sie wärmt nicht, vielmehr kann man sie auch als dekoratives Element einsetzen. Infrarotheizungen eignen sich nicht nur für die Anwendung im privaten Bereich, sondern auch in Praxen, Büros, Hallen und anderen Räumlichkeiten, da man die Wärmeleistung gezielt steuern kann.


Infrarot Heizstrahler


Heizen für die Behaglichkeit - Eine sehr wichtige Aufgabe des Heizens von Wohnräumen oder Häusern ist es auch Behaglickeit zu erzielen. Fast 90% seines Lebens verbringt der moderne Mensch in Innenräumen, davon ca. 60% in unseren eigenen Wänden (Wohnung, Haus). Um leistungsfähig, ausgeglichen, gesund und zufrieden zu sein und zu bleiben, benötigen wir ein optimales Raumklima. Dies wird am besten durch kühle, trockene und nicht staubaufgewirbelte Luft, bei konstanter und nicht übermäßig hoher Luftfeuchtigkeit erreicht. Mit unseren Infrarotheizungen gewinnen Sie nicht nur Behaglickeit, Sie profitieren auch von geringen Anschaffungskosten, niedrigen Verbrauchskosten und sparen sich dabei Zusatzkosten für Service, Wartung und Reparaturen.

Wärmewellenheizung


Gedanklich verbinden wir eine Infrarotheizung mit einem Heizgerät, deshalb wäre es besser Infrarottechnologie zu sagen. Mit unseren Systemkomponenten erfüllen wir hervorragend die Vorraussetzungen, um die Infrarottechnologie bestmöglich und kosteneffektiv umzusetzen.

Gute Infrarotheizungen zeichnen sich durch einen hohen Wirkungsgrad aus


Bei einer Infrarotheizung stellt sich natürlich immer die Frage nach dem Wirkungsgrad. Um beurteilen zu können, wie gut der Wirkungsgrad bei Infrarotheizungen ist, muss man wissen wie hoch dieser z.B. bei Pelletheizungen oder Gasheizungen ist. Ohne auf genaue Zahlen einzugehen, ist der Wirkungsgrad bei unseren Infrarotheizungen sehr hoch. Da die Wärme direkt am Heizgerät erzeugt wird und es praktisch keine Leitungsverluste gibt. Wobei es hier durchaus Unterschiede je nach Intensität der Wärmewellen gibt.
Unter dem Wirkungsgrad versteht man den Aufwand an Energie, der in Wärme umgewandelt wird. Wie man anhand des hohen Wirkungsgrads bei Infrarotheizungen erkennen kann, kommt es nur zu einem geringen Energieverlust. Dies liegt im Wesentlichen an der Technik im Sinne von Leitungswiderstand und Konvektion.

Effizienz einer Infrarotheizung?


Wie Infrarotheizungen funktionieren und wie hoch der Wirkungsgrad ist, wurde schon erläutert. Doch es stellt sich natürlich auch immer die Frage nach der Effizienz. Grundsätzlich muss man hier sagen, dies ist immer vom Absorptionsspektrum abhängig. Entscheidend ist auch das Material der Abstrahlfläche.

Infrarotheizung und ihre Vorteile


Sehr geringe Aufwirbelung von Staub
Bei klassischen wassergeführten Heizsystem oder eine Elektrokonvektionsheizung, unterscheidet sich aufgrund der Wärmeverteilung massiv zu einer Infrarotheizung. So steigt hier die Wärme von unten nach oben. Dies bleibt nicht ohne Folgen, es kommt zu einer Aufwirbelung von Staub. Dies ist bei Infrarotheizungen nicht der Fall.
- Schutz vor Schimmel

Durch die Art der Wärmeübertragung durch Wärmewellen bei Infrarotheizungen, verhindert dieser auch eine Schimmelbildung. Da die Wärmewellen auch in die Wände eindringen, verhindern diese Kältebrücken. Dementsprechend kommt es auch zu keiner Feuchtigkeitsbildung und Schimmel.
- Wärmeabgabe erfolgt gezielt

Wer nur bestimmte Bereiche mit Wärme versorgen möchte, der kann dies mit einer Infrarotheizung tun. Denn bei Infrarotheizungen kann man die Wärmeabgabe gezielt steuern. Möglich macht dies zum Beispiel bei Infrarotheizungen die Form, Aufbau, Größe und das Oberflächenmaterial der Abstrahlfläche vom Heizkörper.
- nur wenig Platz ist notwendig

Infrarotheizungen haben einen sehr großen Vorteil, gerade gegenüber anderen Heizarten, sie brauchen nur wenig Platz, keinen Heiz- und Lagerraum. Gerade in kleineren Räumen ist dies ein großer Vorteil. Doch es gibt noch einen weiteren Vorteil, man muss bei einer Infrarotheizung keine Angst vor
Einbußen bei der Wärmewirkung haben. Natürlich ist es aber immer von Vorteil, wenn die Wärmewellen sich frei entfalten können.

- Raumklima ist angenehm

Jeder kennt das Problem im Winter, hat man die Heizung an, wird die Luft relativ schnell trocken. Bei einer Infrarotheizung hat man dieses Problem nicht, da die Wärme sich nicht unbedingt in der Luft niederschlägt.
Wie schon erwähnt, wird bei Infrarotheizungen nicht die Wärme in die Luft abgegeben. Dementsprechend erwärmt sich diese auch nicht und es kommt auch zu keinem Staub. Infrarotheizungen verhindern aber auch feuchte Wände, sollte kein Wasser/Feuchte von außen weiter eindringen und anschließend auch die Schimmelbildung.

Infrarotheizung kaufen

Heutzutage ist es essentiell mit der Entwicklung Schritt zu halten und die neuesten Innovationen zu seinem persönlichen Vorteil zu nutzen.
Mit der SunStone Wien Infrarotheizung sind Sie auf dem neuesten Stand der Technik, zudem schonen Sie Ihren Geldbeutel und die Umwelt.
"Heizen wie die Sonne" - Machen Sie sich das Prinzip der Sonnenwärme zunutze und profitieren Sie davon.

Wer sich eine Infrarotheizung anschaffen möchte, der kauft hier ein vollständiges Heizsystem. Bei den Infrarotheizungen gibt es große Unterschiede, gerade bei der Art, der Größe und der Qualität. Diese Unterschiede machen sich natürlich auch im Preis bemerkbar, so bewegen wir uns bei den Infrarotheizungen zwischen 400 bis 1.200 Euro. Dies ist natürlich im Vergleich zu anderen Heizsystemen immer noch günstig, auch weil keine Folgekosten für die Wartung anfallen. Wobei es natürlich durchaus Folgekosten gibt, nämlich für den Energieverbrauch. Wie hoch diese ausfallen, ist immer von der Infrarotheizung, aber auch von anderen Faktoren, wie zum Beispiel dem Gebäudezustand abhängig. Man muss daher die Folgekosten immer individuell betrachten.
Die Effektivität von Infrarotheizungen ist immer vom Modell, von der Qualität und von der Anwendung abhängig.

Unterschiedliche Arten von Infrarotheizungen


Infrarotheizungen gibt es in einer Vielzahl von unterschiedlichen Materialien und Designs. So gibt es diese zum Beispiel in Naturstein, Marmor, Glas, als Spiegelform oder als Standard Paneel. Weitere Unterschiede gibt es bei den Dimensionen, vor allem bei der Größe. Die Größe ist nicht unwesentlich im Hinblick auf die Heizleistung.

Glas

Infrarotheizungen gibt es als sogenannte Glasheizung. Hierbei handelt es sich je nach Modell um ein gefärbtes Glas. Hinter dem Glas befindet sich die Technik und durch das Glas erfolgt die Heizleistung. Diese Art der Infrarotheizung kann man optional an der Decke, oder meistens an der Wand montieren.
Infrarotheizung zur Deckenmontage

Wenn für eine Infrarotheizung nicht viel Platz ist, gibt es diese auch als Option zur Deckenmontage. Mit speziellen Montagesets können Sie die Heizkörper problemlos an der Decke montieren. Gerade in kleinen Wohnungen oder in Läden, kann man so ohne größeren Platzbedarf, heizen.

Spiegel Infrarotheizung

Gleich zwei Funktionen erfüllt auch die Spiegelinfrarotheizung. So kann man diese nicht nur als Spiegel benutzen, sondern auch als Heizung. Durch die Erwärmung der Spiegelfläche, kommt es in einem Badezimmer zu keinem Beschlag.

Mobile Infrarotheizung


Wer eine Infrarotheizung nicht stationär haben möchte, der kann auf ein mobiles Gerät zurückgreifen. Dies ist insofern ein Vorteil, da man die Wärmeabgabe und den Ort nach den eigenen Wünschen steuern kann.

Die Installation und die Wartung


Eine Infrarotheizung lässt sich sehr einfach montieren. Im Grundsatz braucht man nur eine Wand- oder optional eine Deckenfläche. Als weiteres braucht man nur einen Stromanschluss. Aufgrund des geringen Energieverbrauches, benötigt man auch keinen speziellen Stromanschluss oder eine Absicherung. Starkstrom benötigt man bei Infrarotheizungen nicht.
Sehr gut bei Infrarotheizungen, lässt sich die gewünschte Raumtemperatur einstellen. Möglich ist dies über ein Thermostat. Infrarotheizungen benötigen keinen Brenner, keinen Heizkessel und auch keinen Kamin. Auch hinsichtlich der Wartung hat man keinen Aufwand. So muss eine Infrarotheizung nicht von einem Schornsteinfeger überprüft werden. Da Infrarotheizungen keine Flüssigkeiten enthalten, kann diese auch im Winter nicht einfrieren.


Infrarotheizung - Wellness für den Körper und die Sinne


Mit der Infrarotheizung sorgen Sie dafür, dass man keinen heißen Kopf bekommt und die Füße nicht kalt bleiben. Es werden Körper, Böden, Wände und Decken erwärmt, gleichzeitig wird die Raumluft nur wenig erhitzt. Die auf diese Weise erzeugte Temperatur wird als behaglich emfunden, obwohl diese um einige Grade niedriger liegt, als bei einer herkömmlichen Konvektionsheizung.
Damit haben Sie nicht nur ein sehr gutes Raumklima, sondern Sie sparen auch noch bei den Kosten.


Optimal angepasste Infrarotheizung für Ihr Objekt


Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen eine erstklassige Lösung, um die Infrarotheizung optimal an Ihr Objekt anzupassen.

Unsere Produktauswahl an Infrarotheizungen umfasst folgende Varianten:

Standardinfrarotpaneel - Heizelement mit glatter, weißer Oberfläche und Aluminiumrahmen.

Das perfekte Produkt für die Beheizung einzelner Räume, sowie als Voll- und Zusatzheizung

Standardinfrarotpanel



Mobiles Infrarotpaneel - rahmenlose Wärmewellenheizung mit Befestigungsgriff und Standfüßen

Die ideale Lösung als Teilbereichsheizung wie Office, Ordinationen, Ferien-, und Wochenendbereich.
Standardinfrarotpanel



InfrarotMarmorheizung - Das Topprodukt in der Energieeffizienz

Die optimale Lösung für den dauerhaften Betrieb. Das High End Produkt für Ihr Haus, Ihre Wohnung, Ihr Büro oder Ihr Geschäftslokal.
Standardinfrarotpanel


Die Verbrauchskosten bei Infrarotheizungen


Will man die Verbrauchskosten ermitteln, so kommt es auf mehrere Faktoren an. Angefangen bei einer genauen Analyse des Baukörpers, einer korrekten Heizlastberechnung, richtiger Auslegung der Heizkörper, optimale Platzierung der Heizkörper und nicht zu vergessen eine gute Steuerung/Regelung der Heizkörper.
Sollten die vorher genannten Punkte beachtet werden, erzielen Sie sehr gute Verbrauchswerte.

Photovoltaik und Infrarotheizungen


Der Energieverbrauch bei Infrarotheizungen ist gering, hinsichtlich der Verbrauchkosten kann man aber noch weiter sparen. Dies ist zum Beispiel möglich, wenn man seine Infrarotheizungen mit einer Photovoltaikanlage und Energiespeicher verbindet. Dadurch kann man Strom erzeugen, speichern und damit die Infrarotheizung betreiben.

Darauf sollte man beim Kauf achten


Die Vorteile bei Infrarotheizungen sind klar, dies sind der geringe Energieverbrauch, die niedrigen Kosten und die gute Umweltbilanz. Immer die Infrarotheizung an den Bedarf anpassen. Z. B. Zusatz- oder Vollheizung, Alt- oder Neubau.


Das sind die wichtigsten Punkte


Bevor man jetzt sein Geld in eine Infrarotheizung investiert, sollte man sich vorher fachkundig beraten lassen. Diese Beratung soll nicht nur zum Gegenstand haben, welche Art sich anbietet, sondern auch wie viele Infrarotheizungen man für eine gute Heizleistung benötigt. Unsere Beratungen sind in der Regel kostenfrei und unverbindlich. Aber auch Abseits, gibt es noch Faktoren auf die man achten sollte. Ein solcher Faktor sind zum Beispiel Prüfsiegel, grundsätzlich sollte man beim Kauf von Infrarotheizungen immer auf ein Prüfsiegel achten. Je nach Prüfsiegel steht dieses für Qualität, Sicherheit und Effektivität. Auch sollte man beim Kauf auf die Garantie achten. Hier sollte man vor allem prüfen, welche Garantien angeboten werden.

Damit Infrarotheizungen gut arbeiten, ist eine genau, je nach Ausstattung auch aufwändige Berechnung des Bedarfs notwendig. Hier kommt es dann nicht selten durch den Berater zu einem Problem. Zum einen sind oftmals die Systeme und deren Leistungsfähigkeit nicht bekannt, dies führt dann zu einer falschen und teuren Berechnung.

Man sollte sich in seinem Haus einen Raum aussuchen, diesen mit einer Infrarotheizung ausstatten und dann selbst testen wie die Qualität und Wirkung ist. Ist man überzeugt, kann man sein Haus oder seine Wohnung vollständig damit ausstatten. Ist dies nicht der Fall, ist der finanzielle Aufwand dafür überschaubar gewesen. Wir sind auch hier mit Referenzobjekte behilflich.

Haben Sie besondere Wünsche oder Bedürfnisse, wir haben die passende Infrarotheizung für Sie.

Mit der SunStone InfrarotMarmorheizung haben Sie zudem die Möglichkeit viel für die Umwelt zu tun. Denn durch die Nutzung treibhausgasfreier Energiequellen wie Sonnen-, Wind- und Wasserenergie können Sie klimaneutral Wärme erzeugen.

Da wir ein Rundum-Service-Partner sind stehen wir Ihnen selbstverständlich mit unserem professionellen und freundlichen Serviceteam bei einem Vor-Ort-Termin, telefonisch oder per E-Mail für Ihre Fragen zur Verfügung.
01 - 522 0293